Die wichtigste Saunaausstattung

Die wichtigste Saunaausstattung

Erstellungsdatum : 2019-01-24 Treffer : 319

Saunen sorgen für viel positive Energie. Kaum jemand würde hier widersprechen. Sobald Sie sich für den Kauf Ihrer eigenen Sauna entschieden haben, müssen Sie nun herausfinden, welche Saunaausstattung in esaunashop.de. Welche Ausstattung ist verfügbar und was ist notwendig?

Der Aufbau einer Sauna ist simpel – ein kleiner Raum, der mithilfe eines Ofens beheizt wird. Interessant ist hierbei, dass frühe Saunen nicht das waren, was sie heute sind. Ursprünglich bestanden Sie aus tiefen Gruben im Boden, und noch früher handelte sich bei Saunen um tragbare Zelte mit einem heißen Stein im Inneren. Alte Saunen waren dabei zwar primitiv, doch sie verrichteten ihren Dienst.

Heute sind Saunen einfach und kompliziert zugleich. Die Saunaausstattung hat sich definitiv verändert und weiterentwickelt. Ursprünglich bestand sie aus einem Ofen, später aus einem Ofen mit Schornstein. Später wurde der einzelne Raum zu mehreren – einer zum Umkleiden, ein anderer zum Aufwärmen und ein weiterer zum Waschen.

Neben dem Ofen gibt es heute Lüftungsanlagen, Stahlschornsteine und sogar Dampferzeuger. Mit jedem weiteren Teil dieser Ausstattung wurde die Sauna immer vielseitiger. 

 

Saunaausstattung; Öfen

 

Das Herzstück jeder Sauna ist der Ofen. Hersteller auf der ganzen Welt bieten alle Arten von Öfen an. Sie haben die Wahl zwischen elektrisch, mit Brennholz oder Gas betrieben, oder Infrarot. Elektroöfen sind heute besonders weit verbreitet. Einige Puristen glauben dennoch, dass nichts über einen guten, altmodischen Brennholzofen geht. Tradition ist diesen Kunden wichtiger als moderne Technik.

Viele Saunaliebhaber freuen sich dagegen über moderne Technik. Daher sind heute viele dekorative Beleuchtungs-, Klang- und sogar Aromatherapie-Systeme zu finden –  je nach den Anforderungen der Kunden.

E-shop pirtiesprekes.lt hat viele Öfen im Angebot. Sie haben die Wahl zwischen den besten Herstellern wie Harvia, Helo, Iki, Tulikivi, Eos und vielen weiteren. Egal, wonach Sie suchen, hier werden Sie fündig. Natürlich ist ein Ofen nicht genug. Jede gewünschte Ausstattung ist erhältlich.

 

Saunaausstattung; Belüftung

 

Die Belüftung ist ein wesentlicher Bestandteil einer Sauna. Profis widmen diesem Punkt besonders viel Aufmerksamkeit. Wenn eine Sauna ideal gebaut ist, bietet sie eine gesunde und komfortable Umgebung. Selbst nach langem Aufenthalt kommt es so weder zu Kopfschmerzen noch zu anderen Beschwerden. Für das alles sorgt ein geeignetes Belüftungssystem, das zwei Funktionen erfüllt – das Mischen der Luft und das Versorgen mit Frischluft. Eine Lüftungsanlage erneuert die Luft in der Sauna zwei- bis dreimal pro Stunde. Für das bestmögliche Erlebnis müssen Sie auf eine korrekte Lüftungsanlage achten. Falls Sie keine Erfahrung auf diesem Gebiet haben, raten wir Ihnen hierbei von eigenen Schritten ab. Setzen Sie stattdessen auf professionelle Hilfe.

 

Saunaausstattung; Steine

 

Selbst wenn Sie kein Saunagänger sind, wissen Sie, wie wichtig Steine sind. Natürlich gibt es in modernen Saunen oft keine Steine mehr. Doch wenn Sie Traditionen lieben, ist eine Sauna ohne Steine praktisch undenkbar. Sie könnten selbst ein paar Steine sammeln, doch ein Profi würde Ihnen von diesem Schritt abraten. In der Natur gesammelte Steine explodieren möglicherweise, wenn sie zu stark erhitzt werden. Steine sollten Sie am besten im Fachhandel erwerben.

Warum sind Steine wichtig? Tja, sie erfüllen eine wichtige Funktion in der Sauna: Sie erzeugen Dampf, sobald Wasser darauf gegossen wird. Achten Sie bei der Auswahl der Steine für Ihre Sauna auf Größe, Art, Preis usw. Elektroöfen sind gut für kleine Steine (fünf bis sieben Zentimeter in der Größe) geeignet, während für Holzöfen größere Steine benötigt werden – etwa zehn bis fünfzehn Zentimeter. Platziere Sie Ihre Steine so, dass die größeren Steine unten und kleinere oben liegen. Sie sollten die Steine jedes Jahr wechseln. Natürlich kommt es hierbei darauf an, wie oft Sie die Sauna nutzen.

 

Saunaausstattung; Türen

 

Auch die Türen Ihrer Sauna sind ein wichtiges Element. Sie erfüllen mehr als nur einen Zweck. Zunächst einmal sorgen sie dafür, dass die Wärme im Raum bleibt. Doch sie dienen auch als Sicherheitsmaßnahme (Saunatüren schwingen normalerweise nach außen, falls sich ein Gast also unwohl fühlt, kann er den Raum problemlos verlassen).

Saunatüren können aus Glas oder Holz bestehen und es kann sich hierbei um einfache Türen oder um Doppeltüren handeln. Glastüren sind inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden. Bevor Sie sich für eine bestimmte Tür entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass diese für Temperaturschwankungen geeignet ist.

 

Saunaausstattung; Zubehör

 

Es ist schwer, sich eine moderne Sauna ohne Zubehör wie Thermometer, Hygrometer, Bodenleisten, Kopfstützen und Rückenlehnen, Matten, Liegen usw. vorzustellen. Jedes noch so kleine Detail verbessert die Atmosphäre und sorgt für mehr Komfort.